Snacks

Kuchen

Karottenkuchen *VEGAN

Zutaten:

  • 200 g Karotten
  • 120 g Mehl
  • 80 g brauner Zucker
  • 180 g gemahlene Mandeln
  • 1 1/2 Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Zimt
  • 140 g Sonnenblumenöl
  • 120 g Pflanzenmilch
  • 12 St Marzipanmöhrchen
  • Pistazien gehackt
  • 100 g veganer Frischkäse
  • 75 g Puderzucker
  • 1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale

Zubereitung:

Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Karotten in feine Raspeln reiben. Eine Form einfetten und mit Mehl bestäuben. Natron, Backpulver, Zucker, Mandeln und Zimt in einer Schüssel verrühren. Die feuchten Zutaten in einer anderen Schüssel verrühren. Die trockene Mischung zu der feuchten geben und zusammen mit den Karottenraspeln verrühren. Den Teig dann in die Form geben und 35 - 40 Minuten backen. Für das Topping den gesiebten Puderzucker mit dem Frischkäse und Zitronenabrieb verrühren. Das Topping auf dem abgekühlten Kuchen verstreichen und mit den Pistazien und Marzipanmöhrchen verzieren. Guten Appetit.

 

Käsekuchen *VEGAN

Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • Pck Backpulver
  • 80 g Zucker
  • 3 EL Wasser
  • 1 EL vegane Butter oder Margarine für die Backform

Für die Füllung:

  • 125 g vegane Butter
  • 2 Pck veganes Vanillepuddingpulver
  • 1 kg Vanille Sojajoghurt

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Springform (mit 26cm Durchmesser) mit der Butter einfetten. Alle Zutaten für den Boden (Mehl, Butter, Backpulver, Zucker und Wasser) miteinander verkneten und in die Springform drücken. Wichtig: der Rand sollte ca. 3 - 4cm hoch sein. Für die Füllung alle Zutaten (Butter, Zucker) cremig rühren. Anschließend das Vanillepuddinpulver hinzufügen und alles miteinander verrühren. Die Füllung in die Springform geben und den Kuchen im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen. Der Kuchen muss vollständig abgekühlt sein, bevor er angeschnitten werden kann.

Guten Appetit.

Marmorkuchen *VEGAN *VANLIFE

Zutaten:

heller Teig

  • 200 g Mehl
  • 80 g weiche pflanzliche Butter
  • 70 g Zucker
  • 1/2 Pck Vanillezucker- oder Schote
  • 1/2 Pcl Backpulver
  • 160 ml Pflanzenmilch

dunkler Teig

  • 200 g Mehl
  • 80 g weiche pflanzliche Butter
  • 70 g Zucker
  • 1/2 Vanillezucker- oder Schote
  • 1/2 Pck Backpulver
  • 160 ml Pflanzenmilch
  • 2 gehäufte EL Kakopulver zum Backen
  • Topping nach belieben (Schokoglasur, Zuckergusse)

Zubereitung:

Die Omniasilikonform mit pflanzlicher Magarine einfetten. Alle Zutaten für den hellen Teig in eine Schüssel geben und ordentlich verühren. Dieser wird dann in die Omnia Form gegeben. In die Schüssel kommen jetzt alle Zutaten für den dunklen Teig, alles gut verrühren, auf dem hellen Teig verteilen und glatt streichen. Den Deckel auf den Omnia-Backofen* geben und und das Gas anmachen. Die ersten 3 Minuten haben wir unseren Gasherd bis zum Anschlag hochgedreht und danach fast mittig eingestellt. Das ganze 40 - 45 Minuten backen lassen. Mit einem Holzspietß kannst du in den Kuchen stechen, bleibt nichts mehr daran kleben, so ist der Kuchen fertig. Den Kuchen auskühlen lassen und verzieren. Wir haben Zuckerguss und Mandelsplitter verwendet

 

Gebäck

Brownies *VEGAN

Zutaten:

  • 1 Tasse Mehl
  • 1/2 Tasse Kakaopulver (zum Backen ohne Zucker)
  • 1 TL Vanilleextrakt oder eine richtige Schote
  • 3 TL Backpulver
  • 1 Tasse Ahornsirup*
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 1/2 Tasse Olivenöl
  • 1 Tasse gehackte Walnüsse

Zubereitung:

Alle Zutaten werden in einer Schüssel verrührt. Die Backform mit Backpapier auslegen, den Teig in die Form geben und in den Ofen schieben. Bei 190 Grad für 20 - 25 Minuten backen. Tipp: Zum Ende hin mit einem Holzstäbchen in den Teig stechen. Bleibt nicts mehr daran kleben, so ist dieser fertig. Den Teig abkühlen lassen und in kleine Rechtecke schneiden. Guten Appetit.

Muffins *VEGAN

Zutaten:

  • 280 g Mehl
  • 1 Pck Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 3 EL Apfelmark
  • 100 ml Sonnenblumenöl
  • 150 g Mineralwasser
  • 100 g Schokotropfen

 

 

 

 

Zubereitung:

Alle Zutaten (Mehl, Backpulver und Zucker) in eine Schüssel geben und verrühren. Danach das Apfelmark unterrühren. Hinzu kommen dann das Öl und Wasser. Nochmals alles verrühren. Den Teig in Muffinformen füllen, zum Schluss kommen die Schokotropfen auf die Muffins. Die Muffins kommen bei 180 Grad ca. 20 - 25 Minuten in den Backofen. Tipp: mit einem Holzstäbchen in die Muffins stechen, bleibt nichts mehr daran kleben, so sind diese fertig. Guten Appetit.

Karotten Muffins *VEGAN

Zutaten:

  • 1 große Karotte
  • 1 Banane
  • 1 TL Leinensamen in 3TL warmen Wasser quellen lassen
  • 160 g Haferflocken
  • 160 ml Kokosmilch
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Messerspitze Zimt und Salz
  • Nüsse zum Verzieren

Zubereitung:

Die Karotte gut waschen und klein raspeln, die Banane wird zerdrückt. Die restlichen Zutaten kommen in die Schüssel und alles wird zu einer Masse verrührt, wer möchte kann auch gerne das Handrührgerät zur Hilfe verwenden. Der Teig wird dann einfach in Muffinförmchen gegeben und bei 180 Grad 18 - 22 Minuten gebacken. Guten Appetit.

Kleine Zimtschnecken *VEGAN

Zutaten:

  • 280 g Mehl
  • 80 g vegane Magarine
  • 200 g Soja- oder Vanillejoghurt
  • 1 TL Backpulver
  •  Puderzucker nach Belieben

Füllung:

  • 30 g vegane Margarine
  • 80 g Rohrzucker
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

Das Mehl, den Zucker und das Backpulver in eine Schüssel geben. Anschließend kommt der Sojajoghurt und die Margarine dazu, alles wird miteinander verrührt. Jetzt etwas Mehl auf eine große Schneideunterlage streuen und den Teig mit den Händen gut durchkneten. Der Teig wird dann ausgerollt bis  er ca 0,5 cm dick ist.

Den Teig mit einem Pinsel und weicher Margarine bestreichen und mit der Zimt-Zucker Mischung bestreuen. Den Teig dann in Streifen schneiden (ca. 2 fingerdick). Die Länge der Streifen könnt ihr nach Belieben entscheiden, um so länger, umso dicker sind die Schnecken am Ende. Die Streifen werden dann aufgerollt und auf ein Backblech gelegt, welches natürlich mit Backpapier ausgelegt ist. Die Zimtschnecken kommen dann ca. für 5 - 7 Minuten für 180 Grad auf mittlerer Schiene in den Backofen. Schaut öfter mal in den Backofen rein, sind die Schnecken goldbraun, so sind sie fertig. Die Zimtschnecken abkühlen lassen, wer möchte, kann die Zimtschnecken noch mit Puderzucker bestreuen. Guten Appetit.

Kekse

Knusperkekse *VEGAN *VANLIFE

Zutaten:

  • ca. 100 g ungesüßte Cornflakes
  • 300 g Zartbitterschokolade
  • Verzierung nach Geschmack, wir nehmen Kokosflocken, Pistazien und Cranberries

Zubereitung:

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Cornflakes dazu geben. Nach Gefühl die Cornflakes dazu geben, sodass alle Flakes gut mit der Schokolade bedeckt sind. Anschließend mit zwei Löffeln kleine Häufchen formen und auf Backpapier zum Trocknen platzieren. Anschließend schnell die Kekse mit der Dekoration bestreuen, die Schokolade sollte noch flüssig sein, damit die Deko gut hält. Guten Appetit.

Haferkekse *VEGAN

Zutaten:

  • 75 g vegane Butter
  • 200 g Haferflocken
  • 60 g Zucker
  • 30 g Mehl, gerne Vollkornmehl
  • 75 g Apfelmark oder 1 Banane
  • 1 TL Zimt
  • Msp. Backpulver
  • Msp. Zimt

Zubereitung:

Erwärme die Margarine im Topf, bis sie flüssig wird. Dann Zucker und Mehl hinzu geben und verrühren. Jetzt kommt das Apfelmus oder alternativ eine zerdrückte Banane hinzu, alles zu einer Masse verrühren. Zimt, Salz und Backpulver zu den Zutaten in die Schüssel, weiterhin alles verrühren. Zum Schluss hebst du die Haferflocken unter und verrührst weiter. Gib kleine Teigkleckse auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech. Bei 180 Grad brauchen die Haferkekse etwa 20 Minuten, bis sie schön knusprig sind. Guten Appetit.

Schokokekse *VEGAN

Zutaten:

  • 150 g vegane Margarine
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 250 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • TL Backpulver
  • 4 EL Pflanzenmilch
  • 1 TL Kakaopulver zum Backen
  • Msp Salz

Zubereitung:

Die Schokolade schmelzen und die übrigen Zutaten verkneten. Die flüssige Schokolade unter den Teig mischen und kneten. Den Teig zu einer Kugel rollen und in Klarsichtfolie hüllen. Die Kugel für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig auf einer Arbeitsfläche mit Mehl ausrollen und ausstechen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen 10 Minuten backen. Guten Appetit.

Snacks

Power Riegel *VEGAN

Zutaten:

  • 50 g Dinkelflocken
  • 25 g gepuffter Amaranth
  • 40 g getrocknete Cranberries
  • 25 g Chiasamen
  • 2 Bananen
  • 1 TL Zitronensaft
  • 25 g Kokaopulver zum Backen
  • 20 g Leinsamen

Zubereitung:

Die Bananen in einer Schüssel zerdrücken und alle anderen Zutaten hinzugeben und verrühren. Mit der Hand werden dann 9 - 10 Riegel geformt und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech verteilt. Bei 180 Grad 20 - 25 Minuten backen lassen. Die Riegel können noch mit Nüssen oder Kokousflocken verziert werden. Guten Appetit.

Früchte Knäcke *VEGAN

Zutaten:

  • 70 g Haferflocken
  • 20 g Kokosflocken
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 1 Banane
  • 50 ml Pflanzenmilch
  • Topping nach Belieben (Schokocreme, Erdnussmus mit Marmelade oder Sojajoghurt und Früchte nach Belieben)

Zubereitung:

Die Banane wird in einer Schüssel zerdrückt, die Pflanzenmilch dazu geben und verrühren. Die restlichen Zutaten dazu geben und alles verrühren. Den Teig auf eine mit Backpapier ausgelegte Aufluafform geben und mit einer Gabel flach drücken. Das ganze kommt für ca. 15 - 20 Minuten bei 180 Grad in den Backofen. Das Knäckebrot in Stücke oder Streifen schneiden und nach Belieben belegen. Guten Appetit.

Quinoa Bowl *VEGAN *VANLIFE

Zutaten:

  • 100 g Quinoa
  • 175 ml Pflanzenmilch
  • 3 Datteln
  • Handvoll Obst nach Belieben oder Saison
  • 2 EL Kokosflocken
  • 2 EL Kokosöl nativ
  • 1 Banane
  • 1 EL Kakaopulver zum Backen
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Cashewmus oder Kokosmus

Zubereitung:

Quinoa waschen und im Topf mit der Pflanzenmilch aufkochen lassen. Den Zimt und die Datteln in kleine und feine Stücke schneiden und zum Quinoa geben. Das ganze 15 - 20 Minuten köcheln lassen und umrühren, damit nichts anbrennt. Zum Schluss das Kakaopulver dazu geben und den Topf von der Herdplatte nehmen. Die Banane in Scheiben schneiden und in die Pfanne mit Kokosöl geben und von beiden Seiten anbraten. Den Quinoa in eine Schüssel geben und mit der Banane und den Trauben verzieren. Mit Erdnussmus und Kokosflocken servieren. Guten Appetit.

Immun Booster *VEGAN *VANLIFE

Zutaten:

  • 160 g Cashewkerne
  • 3 EL gemahlende Mandeln
  • 40 g natives Kokosöl
  • 1 TL Kurkuma Pulver
  • 2 EL Agavendicksaft
  • Stück Ingwer
  • 1 Bio Zitrone
  • 80 g Kokosraspeln

Zubereitung:

Cashewkerne und Kokosraspeln in dem Mixer klein hacken. Die Schale der Zitrone klein reiben.

Tipp: Wasche die Zitrone vorher mit heißem Wasser gut ab! Anschließend die Zitrone auspressen. Die Ingwer schälen und reiben. Die Zitronenschale, Zitronensaft, Ingwer, Agavendicksaft, Kokosraspeln 50 g, Kurkumapulver, Mandeln und Kokosöl zu den restlichen Zutaten geben und alles im Mixer cremig mixen. Aus der Masse kleine Kugeln rollen und diese in den übergelassenen Kokosraspeln rollen. Tipp: Feuchte deine Hände vor dem Einrollen ein, dann klebt nicht so viel Masse an deinen Händen fest. Die Kugeln auf einem Teller für mindestens 45 Minuten kalt stellen. Wir haben 37 Kugeln aus der Masse gerollt. Guten Appetit.

Power Kugeln *VEGAN *VANLIFE

Zutaten:

  • 120 g Datteln
  • 40 g Mandeln
  • 80 g Haferflocken
  • 15 - 20 g Kokosöl
  • 1 - 2 TL Zimt
  • 1 - 2 TL Kakaopulver (zum Backen)
  • 1 Msp Salz
  • 60 g Sesam
  • Walnüsse zum verzieren

Zubereitung:

Alle Zutaten, bis auf das Sesam, in einem Hochleistungsmixer mixen. Mit den Händen den Teig zu kleinen Kugeln formen und diese dann in den Sesam rollen und fest drücken und mit einer Walnuss verzieren. Guten Appetit.

Arme Ritter *VEGAN *VANLIFE

Zutaten:

  • 1 reife Banane
  • 300 g Mehl (wir bevorzugen Dinkelmehl)
  • 8  Scheiben Toastbrot
  • 1/2 Liter Pflanzenmilch
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
  • Erdnussmus
  • Himbeermarmelade
  • 1 TL Zimt
  • Mazola Öl

Zubereitung:

Die Banane mit einer Gabel zerdrücken und mit Pflanzenmilch und Vanillezucker verrühren. Backpulver, Mehl und Zimt dazugeben und gut verquirlen. Die Toastscheiben mit Erdnussmus und Marmelade bestreichen in der Hälfte teilen und zusammen klappen. Das bestrichene Toast wird dann in den Teig getränkt, bis alles gut bedeckt ist. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen bis Blasen entstehen und das Toast von beiden Seiten ausbacken lassen. Guten Appetit

Pfannkuchen *VEGAN *VANLIFE

Zutaten:

  • 150g Mehl (wir bevorzugen Dinkel- oder Vollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • nach Belieben 2 EL Apfelmark
  • Msp Kurkumapulver
  • Msp Salz
  • 1 reife Banane
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • Öl
  • Topping nach Belieben Ahornsirup, Apfelmark, Agavendicksaft, Zimt

Zubereitung:

Die Banane mit einer Gabel in einer Schüssel zerdrücken und die restlichen Zutaten zugeben und gut verrühren. Öl  in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Pfannkuchen darin backen. Mit den gewünschten Toppingbeilagen servieren. Guten Hunger

Shakes

Sellerie Erdbeer Shake *VEGAN *VANLIFE

Zutaten:

  • 2 Handvoll Erdbeeren
  • 2 Stangen Sellerie
  • 100 ml Pflanzenmilch (Kokos oder Hafer)
  • 1 TL Kokosflocken

Zubereitung:

Alle Zutaten in den Mixer cremig mixen und in ein Glas geben, mit den Kokosflocken servieren. Guten Appetit.

Gurken Apfel Shake *VEGAN *VANLIFE

Zutaten:

  • 250 g Gurke
  • 2 handvoll frischer Spinat
  • 1 grüner Apfel
  • 300 ml Sprudelwasser
  • Stk Ingwer

Zubereitung:

Die Gurke, Ingwer und den Apfel schälen und in Stücke schneiden. Alle Zutaten in einen Mixer geben und cremig mixen. Nach dem mixen gebe ich nach Belieben ca. 300ml Sprudelwasser hinzu. Das ganze gut verrühren und servieren. Guten Appetit.

Grüner Kiwi Shake *VEGAN *VANLIFE

Zutaten:

  • 2 Kiwis
  • 2 Birnen
  • 1/2 Avocado
  • 350 ml Sprudelwasser

Zubereitung:

Alle Zutaten schälen und in den Mixer geben und cremig mixen, anschließend das Wasser dazu geben und umrühren. Guten Appetit.

Ingwer Shot *VEGAN *VANLIFE

Zutaten:

  • 50 g Ingwer
  • 1 große Möhre
  • 3 Orangen
  • 200 ml Sprudelwasser

Zubereitung:

Alle Zutaten schälen und im Mixer* cremig mixen. Die Orangen können nach Belieben auch extra ausgepresst werden. Anschließend 200 ml Sprudelwasser hinzufügen und umrühren. Guten Appetit. Hält sich im Kühlschrank bis zu 4 Tage.